Das Event für Konfis!

• auf dem Sunderhof (bei Seevetal)
• für Konfis verschiedener Kirchengemeinden in der Nordheide
• von Teens für Teens und vielen weiteren Mitarbeitern
• in Kooperation mit dem Jugendverband EC „Entschieden für Christus“

KonFESTival

KonFESTival 2016 – da ging „WhatsUpp“ (was ab)! Auch dieses Jahr waren wieder ca. 130 Konfis aus fünf Gemeinden auf dem CVJM-Gelände Sunderhof in Seevetal am Start, um ein geniales Wochenende zusammen zu verbringen. „WhatsUpp“ als Thema der Tage fand in liebevoll gestalteter Dekoration und in nahezu allen Programmpunkten seinen Raum. Zeit, um sich mit einigen Bibeltexten und Themen des Glaubens auseinanderzusetzen, hatten die Konfis am Morgen in ihren Gemeinden und in Jugendgottesdienst-ähnlichen Veranstaltungen, den sog. PowerHours. Doch auch an anderen Stellen des bunten Programmes war ihr eigener Glaube der Hintergrund, über den sie nachgedacht und mit dem sie sich beschäftigt haben. Es ist jedes Jahr wieder erstaunlich, mit wie viel Freude die Konfirmanden die Angebote annehmen und als Gruppen zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen. Aber lesen Sie selbst: Lukas Hesterberg (13 Jahre aus Probsthagen)„Klar würde ich das KonFESTival weiterempfehlen, weil man viele neue Leute kennenlernt und gemeinsam Spaß beim Programm hat.“ Isabel Witzke (15 Jahre, Mitarbeiterin aus Hanstedt)„Am besten hat mir eine sehr persönliche Predigt während der PowerHour gefallen. Ich hatte das Gefühl, dass mich das Thema voll angesprochen hat.“ Wir wollen als EC-Kreisverband Nordheide (EC) auch im nächsten Jahr den Teilnehmerbeitrag so günstig wie möglich halten, deshalb rechnen wir die Personalkosten unseres Jugendreferenten nach wie vor nicht mit ein. Da wir als EC aber unsere Arbeit ausschließlich aus Spenden finanzieren, würden wir uns über finanzielle Unterstützung freuen. Rieke Tiebel (EC-Fintel) – den ganzen Artikel finden Sie auf der Homepage des EC-Nordheide  Spendenkonto: EC-Kreisverband NordheideBetreff: JugendreferentIBAN: DE70 2075 0000 0012 0633 01 

BILDER (1)
Gruppenbild aus einer etwas anderen Perspektive