Die Reise

 Wieder einmal eine lange Autofahrt. Die Sonne geht unter, die Felder rauschen vorüber und ich drehe das Radio lauter. Max Giesinger singt seinen Chart-Hit „Die Reise“: So laufen die Jahre weiter ins Land. So fängt das Neue nach dem Alten an. Wir sind auf der Reise und irgendwann - kommen wir an, kommen wir an... Endlich am Ziel ankommen – das würde ich jetzt auch gern, denke ich, mit Blick auf mein Navi. Doch Moment: um welches Ziel geht es hier eigentlich? Die Liedzeilen bringen mich ins Grübeln. Wir starten von vorne, geben fast auf. Wir stolpern und fall'n und zieh'n uns wieder rauf... Natürlich! „Die Reise“ erzählt von unserer Lebensreise. Ja, die Jahre laufen weiter ins Land. Das macht wehmütig: Ich denk an alle unsere Träume, an jeden Augenblick.   Während es dämmert, sinne ich dem Lied hinterher. Egal, wo wir auch landen, es hat alles einen Sinn. Irgendwo führt jede Reise hin. Ist es wirklich so, wie Max Giesinger singt: Hat alles einen Sinn? Ist es tatsächlich nur meine eigene Kraft, die mir hilft, mich immer wieder herauf zu ziehen? Irgendwo – genügt mir das als Ziel für meine Lebensreise?  Mit einem Mal fallen mir Sätze aus der Bibel ein. Wie weitere Liedstrophen klingen sie. „Gott spricht: Fürchte dich nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit“ (Jesaja, 41,10). Jesus Christus  spricht: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das  Leben“ (Johannes 14,16). Und nicht zuletzt der Spruch für den Monat November: „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt“ (Hiob 19,25).  So laufen die Jahre weiter ins Land. Und ich hoffe: Eines Tages werden wir erleben, was Jesus Christus uns verspricht: „Siehe, ich mache alles neu! Dann wird Gott alle Tränen abwischen von den Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen“ (Offenbarung 21, 4-5). So fängt das Neue nach dem Alten an Wir sind auf der Reise und irgendwann - kommen wir an, kommen wir an, bei Gott. Mit einem Lächeln schalte ich das Radio aus. Mein Navi sagt: Sie haben ihr Ziel erreicht.                              Pastorin Lotte Blattmann

 

Gemeindebriefe

Wenn Sie auch der weitere Inhalt unseres Gemeindebriefes interessiert oder das aktuelle "auf ein Wort" Ihr Interesse geweckt hat, können Sie sich hier den aktuellen Gemeindebrief herunterladen. Dieser erscheint im Moment alle zwei Monate.